Ein Hoch auf Margarethe

Der Dienstag bietet nur ganz im Süden Lichtblicke. Die Luft wird jedoch bereits milder. Zur Wochenmitte beschert Hoch MARGARETHE zumindest der Südwesthälfte einen schönen und bis 15 Grad milden Tag. In den anderen Regionen braucht man mehr Geduld.

Am Dienstag ist der Himmel in weiten Landesteilen wolkenverhangen. Hier und da fällt etwas Nieselregen. Besser sieht es ganz im Süden von Freiburg bis zum Alpenrand aus, wo die Sonne häufig herauskommt. Die Höchstwerte reichen von 5 Grad in den Alpen bis 11 Grad Richtung Niederlande. Der Weht meist nur sehr schwach. 

Am Mittwoch kämpft sich die Sonne aus Süden langsam nordwärts voran. In der Mitte hat man zumindest am Nachmittag die Chance auf ein paar freundliche Stunden. Im Norden bleibt es dagegen bis zum Abend trüb. Die Temperaturen steigen aber überall deutlich an. Die Höchstwerte erreichen zwischen 10 Grad an der Ostsee und 15 Grad am Oberrhein. 

In der zweiten Wochenhälfte ziehen immer wieder Wolken aus Westen durch. Sie bringen hier und da ein paar Tropfen. Aber die Sonne spielt auch häufiger mit. Die Temperaturen klettern vor allem im Norden weiter an. Zum Ende der Woche sind selbst in Hamburg und Berlin 15 Grad möglich. Am Wochenende bringt dann eine Kaltfront allerdings einen herben Dämpfer. 

WetterOnline



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter