EuroLeague: Alba-Aufschwung gestoppt

Der Aufschwung des deutschen Basketball-Meisters Alba Berlin in der EuroLeague ist gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses unterlag Olympiakos Piräus nach zuletzt zwei Siegen in Folge knapp mit 80:84 (42:37). Dadurch bleiben die Hauptstädter auf Platz 15. Die Play-offs sind für Alba schon länger außer Reichweite.

In einer über die komplette Spielzeit ausgeglichenen Begegnung war der US-Amerikaner Peyton Siva mit 14 Punkten bester Werfer der Berliner. Bei Piräus überragte Sascha Wesenkow. Der Bulgare legte mit 31 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double auf.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel