Türkei will pro-kurdische Partei HDP verbieten

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt die HDP regelmäßig, der politische Arm der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zu sein.

Eine türkische Staatsanwaltschaft hat beim Verfassungsgericht ein Verbot der pro-kurdischen Partei HDP beantragt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch berichtete, wirft die Staatsanwaltschaft der zweitgrößten Oppositionspartei des Landes "terroristische" Aktivitäten vor. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt die HDP regelmäßig, der politische Arm der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zu sein. 

gap/cp



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel