POL-MS: Öffentlichkeitsfahndung nach sexueller Nötigung am Prozessionsweg - Polizei sucht Täter mit Phantombild

Nachdem ein bislang unbekannter Täter Mitte Januar (15.1., 10 Uhr) am Prozessionsweg einer Joggerin an die Brüste gefasst hatte, erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Münster (ots) - Die Frau war im Bereich des Prozessionsweges Ecke Maikottenweg unterwegs. Auf einem Feldweg kam ihr der unbekannte Mann entgegen. Als sie auf gleicher Höhe waren, hielt der Täter die Frau plötzlich an den Schultern fest und griff ihr dann unvermittelt an den Busen. Die Münsteranerin schrie, der Mann warf sie zu Boden und rannte in Richtung Maikottenweg davon.

Der Unbekannte ist circa 1,90 Meter groß und etwa 25 Jahre alt. Er hat eine sportlich durchtrainierte Figur, ein rundes Gesicht und eine runde Nase. Seine Haut, Augen, Augenbrauen und Lippen waren auffallend hell. Er war bekleidet mit einem matt-schwarzen Trainingsanzug, einer schwarzen Wollmütze und sah nach Angaben der Münsteranerin osteuropäisch / nordeuropäisch aus.

Wer kann Angaben zu dem Tatverdächtigen machen? Ein Phantombild ist unter folgendem Link abrufbar: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/muenster-sexuelle-noetigung

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Polizei Münster vom 17.03.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter