Bundespolizei startet Razzia gegen Schleuser

Wie die Bundespolizei in Hannover mitteilte, sollten 38 Objekte in Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz durchsucht werden

In sechs Bundesländern ist die Bundespolizei am Mittwoch zu einer großangelegten Razzia wegen illegalen Einschleusens von Ausländern ausgerückt. Wie die Bundespolizei in Hannover mitteilte, sollten 38 Objekte in Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz durchsucht werden. Rund 500 Beamten waren beteiligt.

Auch ein Haftbefehl sollte vollstreckt werden. Weiteren Angaben machte die Bundespolizei wegen des noch laufenden Einsatzes zunächst nicht. Sie kündigte an, im weiteren Tagesverlauf genauere Informationen zu veröffentlichen.

bro/cfm

© Agence France-Presse

Foto: dpa/picture-alliance



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter