Der Rat muss sich öffnen!

„Wir schaffen mit diesem Angebot Transparenz in die politischen Abläufe und ermöglichen den Bürgerinnen und Bürgern teilzuhaben"

Mut zu mehr Öffentlichkeit fordert die FDP-Fraktion vom Rat und hat einen Änderungsantrag zur Geschäftsordnung vorgelegt.

Der öffentliche Teil der Ratssitzungen soll demnach via Livestream übertragen werden. „Was in Bonn oder Leverkusen längst gelebte Normalität ist, muss auch in Münster möglich sein“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten, Jörg Berens.

Auch im Nachhinein soll die Sitzung abrufbar sein und Interessierten die Möglichkeit bieten, die besprochenen Themen nachzuvollziehen.

Politische Entscheidungen haben im vergangenen Jahr unmittelbaren Einfluss auf die Menschen gehabt, das wird auch im weiteren Verlauf der Pandemie so bleiben. Bürgerinnen und Bürger interessieren sich daher mehr für Politik und ihre Akteurinnen und Akteure. Deswegen ist es an der Zeit, diesem Interesse auch mit einem modernen, transparenten Angebot entgegenzutreten.

„Auch die Politik hier im Rathaus ist mehr in den Fokus der Bürgerinnen und Bürger gerückt, aber für die meisten Menschen ist ein Besuch der nachmittäglichen Ratssitzungen aus beruflichen Gründen nicht möglich“, meint der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bernd Mayweg. Auch mit Blick auf die aktuelle Situation, wäre es nur konsequent, die Vorteile der Digitalisierung endlich ins Rathaus zu bringen: „Wir schaffen mit diesem Angebot Transparenz in die politischen Abläufe und ermöglichen den Bürgerinnen und Bürgern teilzuhaben, ohne sich dem Infektionsrisiko auszusetzen“, fasst Jörg Berens zusammen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter