Buchvorstellung Neuerscheinung "Zwischen Hoffen und Zerbrechen - Ist mein Partner ein Narzisst?"

Habt Ihr Freunde, die gerade in einer toxischen Beziehung stecken und den Absprung nicht schaffen? Oder seid Ihr selbst betroffen und Euer Umfeld kann nicht verstehen, warum Ihr nicht einfach geht?


Anita B. hofft mit diesem nur schwer nachvollziehbaren Schicksal einer jungen Mutter, dass andere Betroffene früher hellhörig werden, als sie es war. Sie beschreibt anschaulich ihre persönlichen Emotionen, Gefühle und Ängste auf die Original-Briefe und E-Mails ihrer einst großen Liebe. Die Autorin möchte damit zeigen, wie gezielt Narzissten ihre Partner/innen auswählen. Häufig stecken die Betroffenen gerade in irgendeiner Art Lebenskrise, Stress- oder Trauerbewältigung, sind alleinerziehend oder haben gerade eine schwere Trennung hinter sich. Gerade in dieser Sitution wissen Narzissten sehr genau, welche Knöpfe sie vor allem zu Beginn der Beziehung drücken müssen, um frühzeitig eine emotionale oder finanzielle Abhängigkeit ihrer "Opfer" zu erschaffen.



Lara ist wahnsinnig glücklich. Die schwersten zwei Jahre ihres Lebens hat sie überstanden, ihr Traummann John kommt endlich für immer nach Hause.

Doch schon bald beginnt erneut dieses ständige Auf und Ab... Lara sehnt sich danach, sich endlich auch mal fallenlassen zu können, wird jedoch immer wieder aufs Neue vertröstet. John nutzt ihre Liebe und ihr Vertrauen skrupellos aus, geschickt manipuliert er Lara und ihr gesamtes Umfeld. Er spielt ihr weiterhin die perfekte Familie vor, bis zu dem Zeitpunkt, wo es für Lara kein Zurück mehr gibt. Schwanger und hoch verschuldet, ist sie Johns Willkür ausgesetzt.

In den Medien lässt er sich feiern - John der Sonnyboy und Macher, von allen geliebt und bewundert. Lara jedoch, glaubt niemand. Seine Lügen sind einfach besser als ihre unfassbare Wahrheit.

Wird sie es schaffen, erschöpft, mutlos und dem Abgrund nahe, sich von John zu befreien?


Hier geht's zum Buch



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel