2. Platz beim Medienkompetenzpreis Schleswig- Holstein

Mit ihrem Projekt "Flensburger Mediensecurity" hat die Schulsozialarbeit in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbüro den 2. Platz in der Kategorie Außerunterrichtliche Projekte von insgesamt 46 eingereichten Projekten im Norden gewonnen.

Flensburg. Kinder und Jugendliche nutzen Medien ganz selbstverständlich in ihrem Alltag. Um Medien ihrem Alter entsprechend selbstbestimmt, verantwortungsbewusst und sicher nutzen zu können, brauchen Kinder und Jugendliche eine fundierte Medienkompetenzvermittlung. 

Bei der "Flensburger Mediensecurity" handelt es sich um ein Peer-to-Peer-Projekt im Rahmen von Medienprävention, an dem mittlerweile acht weiterführende Schulen teilnehmen. Rund 140 Mediensecurityschüler*innen werden jährlich für einen kritischen Umgang mit digitalen Medien sensibilisiert. Diese schulen wiederum jährlich etwa 2.000 weitere Schüler*innen der Klassenstufen 5-7, deren Eltern sowie Fachleute aus der schulischen und außerschulischen Arbeit.

Machen Sie sich ein eigenes Bild vom Projekt unter:

Mit dem Medienkompetenzpreis SH 2020 hat das Land Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem offenen Kanal zum zweiten Mal die besten Angebote und innovative Projekte prämiert, um die Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen oder auch Erwachsenen zu fördern, und sie zu ermutigen die Medienkompetenzlandschaft weiter auszubauen.

Weitere Informationen zu Gewinnerprojekten unter: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel2021/I/210222_cds_medienkompetenzpreis.html


Stadt Flensburg



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter