Mit Vorfreude nach Münster

Neuer Geschäftsführer für die WFM Münster: Enno Fuchs startet bei der Wirtschaftsförderung Anfang März.

Münster, 16. Februar 2021. Der designierte Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM), Enno Fuchs, wird zum 1. März 2021 die Dienstgeschäfte an der Steinfurter Straße übernehmen.

„Die Vorfreude auf meine neue Aufgabe am Wirtschaftsstandort Münster wird von Tag zu Tag größer“, teilte der 53-jährige Wirtschaftsingenieur in Anbetracht des nun definitiv feststehenden Einstiegstermins aus Bochum mit. Im Herzen des Ruhrgebiets steht Fuchs seit mehr als acht Jahren an der Spitze der Bochum Perspektive 2022 GmbH unter Vertrag. Die mehrheitlich städtische Gesellschaft ist mit der Aufbereitung, Erschließung und Vermarktung der ehemals von Opel genutzten Industrieflächen beauftragt.

In der neuen Position bei der Wirtschaftsförderung in Münster erwartet den Hessen, der über langjährige Erfahrung aus Industrie und öffentlicher Hand verfügt, ein breitgefächertes Tätigkeitsspektrum. Als Nachfolger von Christine Zeller und Robin Denstorff, die die Geschäftsführung seit Juni 2020 kommissarisch übernommen hatten, verantwortet der künftige WFM-Geschäftsführer auch die angebundenen Gesellschaften. Hierzu zählen die Technologieförderung Münster GmbH, die Nano-Bioanalytik-Zentrum GmbH und die Center for Nanotechnology GmbH (CeNTech GmbH). „Mein Ziel ist es, dass wir in engem Schulterschluss und mit einem starken Team alle anstehenden Herausforderungen meistern können.“ Diesen Anspruch hatte Fuchs im Herbst bei der Vertragsunterschrift formuliert. In wenigen Tagen kann es dann losgehen.

Wirtschaftsförderung Münster GmbH vom 16. Februar 2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter