Ausbildungsplätze für Studienaussteiger

In der Veranstaltungsreihe „Kantine statt Mensa“ berichten Studienaussteigerinnen und -aussteiger am 25. Februar über ihren erfolgreichen Wechsel in eine betriebliche Ausbildung.

Münsterland/Emscher-Lippe-Region. - Die gemeinsame Aktion "Kantine statt Mensa" von IHK Nord Westfalen, Handwerkskammer Münster und Agentur für Arbeit richtet sich an Studierende, die über einen Wechsel in eine betriebliche Ausbildung nachdenken. Die Onlineveranstaltung beginnt um 17.30 Uhr. Angeboten werden dabei auch Ausbildungsplätze in industriell-technischen und kaufmännischen Berufen, im IT-Bereich sowie im Handwerk.

„Dass ein Studium für viele Schulabgänger nicht der passende Einstieg in die berufliche Laufbahn ist, merken wir seit Jahren. Aber jetzt kommen durch die Corona-Pandemie noch Bedingungen hinzu, die manche Studierende zusätzlich enttäuschen“, sagt Carsten Taudt, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Fachkräftesicherung der IHK Nord Westfalen. Onlinestudium, eingeschränkte soziale Kontakte und fehlende Möglichkeiten zur Finanzierung des Studiums durch Nebenjobs stünden oft im starken Kontrast zu den Vorstellungen, unter denen die Entscheidung für ein Studium gefällt worden sei, berichtet Taudt aus dem Beratungsalltag. Die Berufsausbildung hingegen laufe vor allem in den Unternehmen weitgehend normal.

Die Teilnahme an „Kantine statt Mensa“ ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich. Die Zugangsdaten für die Onlineveranstaltung werden per E-Mail versandt. Information und Anmeldung: www.ihk-nw.de/event/156145567.


Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen vom 15.02.2021

Text von Guido Krüdewagen




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter