Busse rollen wieder

Busverkehr in Münster ist dank Teamleitung wieder auf fast normalem Rollen

Nachdem die Stadtwerke schon am Donnerstag ihr erstes Zwischenziel erreicht haben und alle Stadtteile wieder ans Busnetz anbinden konnten, erhöhen sie das Angebot in den nächsten Tagen mit weiteren Linien: Die 9 und 16 fahren seit Freitagnachmittag wieder, mit Betriebsbeginn am Samstag kehrt die Linie 14 zurück, mit Betriebsbeginn am Montag auch die Linie 17. Zudem fahren ab Samstagfrüh auch die Nachtbusse N80 bis N85 wieder. Damit sind rund 95 Prozent der normalerweise eingesetzten Busse wieder auf der Straße. Lediglich die Verstärkerlinien 12 und 13 werden voraussichtlich erst ab nächster Woche eingesetzt. 

Viele der fahrenden Linien lassen derzeit noch Teilstücke aus. Auf diesen Strecken weiten die Stadtwerke den Linienweg aus, sobald die betroffenen Straßen wieder befahrbar werden. Aktuelle Informationen erhalten Fahrgäste online auf www.stadtwerke-muenster.de/winter

Rückblick: Nachdem es bereits Samstagabend zu schneien begonnen hatte, konnten die Busse am Sonntag und Montag nicht ausfahren. Nachdem es bis Montagabend zwei Tage lang ununterbrochen geschneit hatte, haben die Stadtwerke bereits am Dienstag die ersten Busse wieder auf Linie schicken können. In enger Zusammenarbeit mit den Abfallwirtschaftsbetrieben wurden in den folgenden Tagen immer mehr Strecken geräumt, so dass bereits am Donnerstag alle Stadtteile wieder angefahren werden konnten. „Das schnelle Wiederanlaufen des Busverkehrs ist eine echte Teamleistung aller Beteiligten und in der kurzen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Dass wir wieder für unsere Fahrgäste da sein können und ihre Mobilität sicherstellen, freut mich sehr“, sagt Frank Gäfgen, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke. Neben den Räumfahrzeugen von AWM und THW sind auch die Stadtwerke mit eigenen Kräften weiterhin dabei, vor allem Haltestellen, Busbuchten und -wenden vom Schnee zu befreien. 

So fahren die neu hinzugekommenen Linien: Die Nachtbusse fahren am Samstag und Sonntag wie im Fahrplan vorgesehen ab 5 Uhr, ab 8 Uhr übernehmen die Linien des Tagesnetzes. Ab etwa 21 Uhr fahren dann wieder Nachtbusse bis zur letzten Abfahrt um 23 Uhr in Richtung der Stadtteile. Noch sind Abweichungen vom Linienweg nötig. 

Die Linie 9 fährt wieder zwischen Hiltrup, Kinderhaus und Sprakel. Wie auch die Linie 1 fährt die 9 zwischen Königsweg und Hauptbahnhof über Friedrich-Ebert-Straße (statt Hammer Straße und Ludgeriplatz), zwischen Bült und Neutor über Münzstraße und damit nicht durch die Innenstadt. Auch Helmholtzweg und Hasenbusch können noch nicht angefahren werden. In Sprakel fährt die 9 direkt über Sprakeler Straße, nicht über Nienberger Straße. 

Die Linie 16 fährt zwischen Mecklenbeck und Kinderhaus. Sie umfährt wie die Linie 15 das Kreuzviertel über Münzstraße und Grevener Straße und endet am Schulzentrum Kinderhaus, nicht an der Brüningheide. 

Ab Samstag fährt die Linie 14 wieder zwischen Mauritz und Zoo. Sie umfährt die Innenstadt über Ludgeriplatz und Antoniuskirche. Zwischen Ring und Zoo fährt sie außerdem direkt über Sentruper Straße. 

Ab Montag fährt die Linie 17 wiederz wischen Gewerbegebiet Höltenweg und Kinderhaus. Dabei umfährt sie nur die Umweltspur durch den Wienburgpark über Kanalstraße und Bröderichweg.

Stadtwerke Münster vom 12. Februar 2021

Text von Florian Adler 



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter