Nienberge/Häger: Stadtteilentwicklung geht weiter

Projektwerkstatt am Dienstag, 26. November, in der Sporthalle an der Feldstiege / Projektideen gesucht

Münster (SMS) Das Stadtplanungsamt lädt zu einer öffentlichen Projektwerkstatt zum Stadtentwicklungskonzept Nienberge/Häger ein. Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, 26. November, um 18.30 Uhr in der Sporthalle des SC Nienberge, Feldstiege 45 (Ende gegen 21 Uhr). Im Mittelpunkt stehen konkrete Projektideen für die Stadtteilentwicklung. Erste Vorschläge, die diskutiert und bewertet werden können, bringen die Planerinnen und Planer mit. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten: nienberge-haeger@plan-lokal.de oder 02 31/9 52 08 30.

Zu Beginn wird der aktuelle Sachstand zum Stadtteilentwicklungskonzept erläutert. Außerdem wird das Leitbild präsentiert und zur Diskussion gestellt. Seit Februar arbeitet das Stadtplanungsamt gemeinsam mit dem Dortmunder Büro "plan-lokal" an dem Entwicklungskonzept für Nienberge und Häger und kommt damit einem langgehegten Wunsch der Menschen im Stadtteil nach. Die in den nächsten Jahren anstehende Wohnbaulandentwicklung in beiden Ortsteilen unterstreicht die Dringlichkeit für ein solches Konzept. Im Frühjahr 2020 soll die Erarbeitung abgeschlossen werden.   


In den vergangenen Monaten haben die Planerinnen und Planer Informationen gesammelt, örtliche Situationen analysiert und ein Leitbild für die zukünftige Entwicklung entworfen. In verschiedenen Phasen waren Bürgerinnen und Bürger nach ihren Einschätzungen gefragt worden - zuletzt im September, als es um die Leitbild-Entwicklung ging.

Foto: Pixabay