Führen Sie Tagebuch und wenn, warum?

Münsters Corona-Chronik

2020

26. Februar: Stadt Münster veröffentlicht Empfehlungen zur Infektionshygiene

27. Februar: Vorab-Ankündigung eines Corona-Krisenstabs

29. Februar: Erste registrierte Corona-Infektion in Münster

2. März: Erste Sitzung des Krisenstabs

2. März: Transparenzoffensive der Stadt gestartet (Web)

    März: Systematische Umwidmung von normalen Krankenhausbetten in "Corona-Betten" gestartet

4. März: Erste Kita präventiv geschlossen

5. März: Erste Schule präventiv geschlossen

10. März: Send-Absage

13. März: Stadt untersagt Club- und Tanzveranstaltungen

14. März: Ankauf von 500.000 Materialien zum Schutz v.a. in systemrelevanten Einrichtungen

16. März: Land schließt alle Schulen und Kitas

18. März: Lockdown – Allgemeinverfügung der Stadt zur Schließung von Einrichtungen, Geschäften, Lokalen, Sportanlagen, Kultureinrichtungen usw. sowie Verbot von Veranstaltungen; sukzessive verschärfte Auflagen am Wochenmarkt, der aber dauerhaft erhalten bleibt

26. März: Erster Corona-Todesfall in Münster

               Therapiezentrum mit KVWL in Uppenberg-Schule eingerichtet

30. März: Einrichtung einer "Kommunalen Krankenhilfe-Einrichtung" im DRK-Institut, Sperlichstraße, zur Entlastung von Krankenhäusern

31. März: zwei Anlauf- und Versorgungsstellen für wohnungslose Menschen

14. April: "Münsters gute Naht" – Masken-Aktion mit Kirchen und Apothekerkammer

20. April: Münster führt als erste Großstadt in NRW die Maskenpflicht ein; später zieht Landesregierung mit allgemeiner Maskenpflicht nach; parallel laufen erste Lockerungen an

30. April: Gastro-Gipfel und andere Maßnahmen zur Dämpfung wirtschaftlicher und kultureller Folgeschäden

11. Mai: Entscheidung, Erntehelfer/innen auf drei Bauernhöfen zu testen

10. Juni: 41. und vorerst letzte Sitzung des Krisenstabes

23. Juni: Wiederaufnahme des Krisenstabes wegen schwerer Ausbruchsgeschehen im Umland

August: Stark steigende Infektionszahlen in Münster

20. September: Großevakuierung von 16.000 Menschen in Mauritz (Blindgängerfund) trotz Corona geglückt

28. September: Erste Bar wegen eines Ausbruchsgeschehens geschlossen, Grundschulklassen vorsorglich in Quarantäne

9. Oktober: 50. Sitzung des Corona-Krisenstabs

23. Oktober: Erste Restaurants wegen Ausbruchsgeschehens geschlossen, 15 Corona-Todesfälle gesamt

24. Oktober: Stadt überschreitet Inzidenzwert von 35

25. Oktober: Stadt überschreitet Inzidenz-Grenzwert von 50

26. Oktober: Absage aller Weihnachtsmärkte in Münster

27. Oktober: Maskenpflicht in stark frequentierten Fußgängerzonen

30. Oktober: Stadt überschreitet Inzidenz-Grenzwert von 100

31. Oktober: Schließung aller Hallenbäder und städtischer Kultureinrichtungen, Hotels, Restaurants etc

November: Weitere Verstärkungen für das "Team Corona" im Gesundheitsamt – nun über 100 Personen

2. November: Münsters Inzidenz liegt bei 116,7

6. November: Entzerrung des Unterrichtbeginns in Schulen / Maskenpflicht auf Spielplätzen

12. November: 20 Corona-Todesfälle gesamt in Münster

17. November: Ankündigung des Landes – Münster wird Standort eines Impfzentrums, Federführung bei Feuerwehr

19. November: Mobile Raumluftreiniger in 300 Schulräumen eingesetzt

20. November: Verschärfte Corona-Regeln in Schulen

4. Dezember: Stadt startet breit angelegte Kampagne: "#MSgegenCorona"

9. Dezember: Verschärfter Corona-Bußgeldkatalog

                    Stadt stellt 1,2 Millionen Euro in Übergangsfinanzierung für Aufbau des Impfzentrums bereit

15. Dezember: Impfzentrum ist betriebsbereit – kann aber aufgrund mangelnder Impfstoffe nicht starten

16. Dezember: Stadtverwaltung fährt Betrieb coronabedingt herunter

19. Dezember: Stresstest im Impfzentrum geglückt

23. Dezember: Hilfsorganisationen und Feuerwehr unterstützen in Pflegeeinrichtungen bei Abnahme von Corona-Tests

27. Dezember: Start der Impfkampagne in vollstationären Pflegeeinrichtungen – 180 Personen geimpft

31. Dezember: Feuerwerksverbot auf zahlreichen Straßen, Plätzen und öffentlichen Anlagen, 50 Corona-Todesfälle gesamt


2021

8. Januar: Oberbürgermeister Markus Lewe plant Gedenktag für Corona-Opfer

18. Januar: Impfstart in den Krankenhäusern der Stadt – in Eigenregie

19. Januar: Auftakt zur Zweitimpfung in Münsters stationären Einrichtungen

20. Januar: Münsters Inzidenz unter 50 – und so soll es auch bis heute (8.Februar) bleiben

22. Januar: Post vom Landesgesundheitsminister für 17.000 Über-80-Jährige in Münster zum Start im Impfzentrum

25. Januar: Impf-Terminvergabe an Über-80-Jährige durch KVWL

29. Januar: 90 Corona-Todesfälle in Münster gesamt

1. Februar: "Impf-Taxi" soll Transport zum Impfzentrum sichern

3. Februar: Neue Corona-Mutation in Münster registriert

8. Februar: Eröffnung des Impfzentrums Münster unter schwierigen Witterungsbedingungen (Massiver Wintereinbruch)

 

 Alle Infos auch unter www.muenster.de/corona_impfung



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter