miNo ® - Kunstwerk Hannah Arendt kommt nach Düsseldorf

Innenminister Herbert Reul ist vom prämierten Werk des Künstlers Michael Nolte zu Hannah Arendt beeindruckt und will es leihweise ausstellen. Außerdem hat Angela Merkel sich persönlich gemeldet.

Das prämierte Kunstwerk zur jüdischen Publizistin Hannah Arendt wird demnächst im Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen ausgestellt.               

Michael Nolte (Künstlername miNo) hatte mit dem Kunstwerk im Dezember einen Wettbewerb des Deutschen Historischen Museums in Berlin gewonnen.

 „Es ist einfach eine tolle Geschichte, dass ein Kunstwerk solch eine Kraft ausstrahlen kann. Und es ist schön zu sehen, dass ich Menschen mit der Tape ARTberühre.

Die Kunst gehört den Menschen nicht dem Künstler!“, sagt der Prämierte selbst.

Anfang Februar hat sich dann das Innenministerium bei Michael Nolte gemeldet:

Innenminister Herbert Reul beabsichtigt, das Werk im Rahmen der landesweiten Kampagne „GEGEN RECHTS“ in Düsseldorf im Innenministerium auszustellen.

Das Werk wird dem Innenministerium zunächst als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Bei dem Termin wird miNo auch die Gelegenheit bekommen, mit dem Innenminister einige Worte zu wechseln. Dabei wird der Künstler durch einen Kameramann begleitet.

Damit muss das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein.

Der Künstler genießt mit seinen Werken mittlerweile Deutschlandweite Aufmerksamkeit. Womöglich könnte die Reise der Hannah Arendt weiter gehen und als Dauerleihgabe nach Berlin wandern. Dazu aber mehr an dieser Stelle, wenn es soweit ist.

Wer sich näher zu dem Werk und über den Künstler informieren möchte, kann dies unter www.mino-art.de



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter