WWU Baskets vor schwieriger Aufgabe

Die WWU Baskets befinden sich in einer guten Position. Als dritter geht es am Samstag nach Düsseldorf gegen starke ART Giants. Es wird mit Sicherheit hitzig und sehr umkämpft.

Die Begegnung am Samstag verspricht Hochspannung. Auch wenn die Münsteraner zwar das Hinspiel mit 92:66 klar zu ihren Gunsten entschieden haben, zeigten sich die ART Giants konstant von einer guten Seite. Gegen Spitzenteams wie Bochum (97:90) oder Köln (82:81) haben sie gewonnen, in Itzehoe (87:90) am vergangenen Wochenende auf Augenhöhe gespielt. Nicht etwa von ungefähr, denn das Team von Headcoach Kevin Magdowski ist ein „personell sehr stark ausgestatteter Gegner, der auch noch einmal letzte Woche nachgelegt hat“, so Philipp Kappenstein. Die Düsseldorfer haben drei der besten Scorer der Liga in ihren Reihen. Andrius Mikutis (15,3), Shawn Gulley (15) und wohl den besten Aufbauspieler der Liga: Dennis Mavon (18 Punkte. 6 Ass.). 

Die WWU Baskets müssen also gewappnet sein, denn das hochmotivierte Team aus dem Rheinland ist auf eine Revanche aus. Die hohe Hinspielniederlage tut weh, deshalb werden sie brennen und ihre eigene Playoff-Teilnahme sichern wollen. Eine Hauptaufgabe der WWU Baskets wird sein, Düsseldorf am Brett zu kontrollieren. Philipp Kappenstein ist überzeugt: „Entschieden wird die Partie sicherlich am Brett. Sie dürfen überhaupt keine zweiten Chancen bekommen.“ - Und dort sind sie stark!

Die Baskets aus Münster gehen mit guten Karten in das Spiel.

„Es ist möglich, dass wir Samstag in Bestbesetzung auftreten. Fraglich ist noch Jan König mit einer leichten Verletzung. Ich hoffe natürlich, dass alle noch gut durch die letzten Trainings kommen“.

Tip off in der Comenius-Halle ist am Samstag um 19.00 Uhr, der Gastgeber überträgt auf dem Streamingdienst sporttotal.tv live. 

Bild: Kijanusch Holz



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel