WWU Baskets gewinnen gegen LOK Bernau

Diesmal kein Thriller, aber ein lange umkämpftes Spiel: Die WWU Baskets gewannen am Sonntagnachmittag nach einer souveränen Schlussphase in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gegen LOK Bernau 84:74 (39:37).

„Wir haben am Ende unsere Offenses wirklich gut zu Ende gespielt, von daher verdient gewonnen, auch wenn nicht alles Gold ist“, fasste Headcoach Philipp Kappenstein den achten Heimsieg zusammen. 

Die WWU Baskets bleiben damit zu Hause souverän ungeschlagen und weiterhin Spitzenreiter Bochum und dem Tabellenzweiten Itzehoe auf den Fersen. 

Das erste Viertel war das entscheidende seitens der WWU Baskets. Dieses gewannen sie durch einem hervorragenden Auftakt ins Spiel mit 22:12. Im Laufe des nächsten Viertels kam LOK Bernau schleichend heran, womit es zur Halbzeit ausgeglichen war. Nur noch mit zwei Punkten vorne ging es für die Münsteraner in die Halbzeitpause. Es hieß jetzt konzentriert bleiben und den Faden nicht verlieren.

Die zweite Halbzeit war dann wie erhofft. Münster spielte aufgeweckt. Münster spielte eine gute Offensive. Münster gewinnt am Ende verdient mit 84:74. 

Topscorer des Spieles war Marck Coffin mit 20 Punkten und 6 Vorlagen.

Bild: WWU Baskets 


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel