Zeit für den Winterschnitt

Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit hat mit dem Winterschnitt begonnen, damit die Bäume und Sträucher auf den öffentlichen Grünflächen, in den Parks und an den Straßen gesund, kräftig und in Form bleiben.

Münster - (SMS) - Außerdem gewährleistet der Gehölzschnitt die Verkehrssicherheit. Bereits in dieser Woche wurden Gehölze im Landschaftspark Mecklenbeck und am Kanal in Höhe Föhrenweg/Rotdornweg zurückgeschnitten oder auf den Stock gesetzt.

In den nächsten Wochen sind sowohl städtische Mitarbeitende als auch beauftragte Fachfirmen im gesamten Stadtgebiet im Einsatz. In der Innenstadt wird zum Beispiel am Aasee und an der Promenade nach dem Rechten gesehen. Im Süden der Stadt stehen Gehölzpflegearbeiten an der Trauttmansdorffstraße und am Kinderspielplatz Arnikaweg auf dem Programm. Im Norden wird das öffentliche Grün am Grünen Finger Gievenbeck und an der Gartenbreie gestutzt. Im Osten sind die Teams hauptsächlich an Schulen und auf Kinderspielplätzen aktiv. 

Alle Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt. Dabei werden die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt: Art, Alter und Zustand der Gehölze sind maßgeblich für die Entscheidung, ob Flächen komplett oder nur teilweise auf den Stock gesetzt werden. Es wird darauf geachtet, dass im Umfeld Rückzugsräume für die Tierwelt erhalten bleiben.

Da Bäume, Hecken und Sträucher vielen Tieren einen natürlichen Lebensraum bieten, dürfen sie nach dem Bundesnaturschutzgesetzt nur bis Ende Februar zurückgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden.


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter