Recyclinghof und Sammelstelle an den Zentralhallen öffnen wieder

Am Montag, 18. Januar, nehmen der Recyclinghof und die Abfall-Sammelstelle an den Zentralhallen wieder den Betrieb auf.

Ab Montag können die Bürgerinnen und Bürger am Recyclinghof (Am Lausbach) wie gewohnt alle Abfallarten entsorgen, die Abfall-Sammelstelle an den Zentralhallen wird neben der Grünabfallentsorgung um Entsorgungsmöglichkeiten für Papier und Pappe sowie Sperrmüll erweitert. "Sperrmüll, Grünabfälle, Papier und Pappe sind im Moment ‚gefragte‘ Müllarten, die sich derzeit in den Privathaushalten ansammeln. Mit dem Doppelbetrieb von Recyclinghof und Sammelstelle an den Zentralhallen können wir den Menschen in Hamm wieder die Möglichkeit geben, diese Abfälle zu entsorgen, ohne dass es auf Dauer zu Engpässen kommt", betont Oberbürgermeister Marc Herter.

Da der Andrang an den ersten Tagen sowie am ersten Samstag nach Wiedereröffnung von Recyclinghof und Abfall-Sammelstelle voraussichtlich sehr groß sein wird, bittet die Stadt Hamm darum, die beiden Standorte in den ersten Tagen noch zu meiden. "Nach den Erfahrungen aus dem Frühjahr 2020 mit langen Warteschlangen und -zeiten appellieren wir an die Menschen in Hamm, gerade in den ersten Tagen nur zur Entsorgung loszufahren, wenn es unbedingt nötig ist. Die Entsorgungsmöglichkeiten bleiben dauerhaft gesichert. Darum besteht kein Grund zur Eile", unterstreicht Reinhard Bartsch, Betriebsleiter des Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebs (ASH).

Der Recyclinghof und die Abfall-Sammelstelle an den Zentralhallen öffnen zu den üblichen Zeiten: Montag - Freitag: 8:30 bis 17 Uhr, Samstag: 8:30 bis 13 Uhr. Die Öffnungszeiten sind unter www.hamm.de/ash abrufbar.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter