WWU Baskets gewinnen gegen Köln 93:71

Ein weiterer Sieg, ein deutlicher dazu. Die WWU Baskets legen vor der Weihnachtspause Zuhause nochmals eine hervorragende Leistung aufs Parkett und klettern durch den Sieg auf den zweiten Tabellenplatz.

93:71 steht es nach Abpfiff und eine Mannschaft kann sich mächtig freuen. Tobender Applaus seitens der Basketballer aus Münster und ein feierlicher Huddle am Ende des Spiels zeichnet das letzte Heimspiel vor Weihnachten. Köln, der Kontrahent spielt um den Aufstieg mit und liegt nun nach dieser wichtigen Partie hinter Münster auf Platz drei, während die WWU Baskets auf den zweiten Platz klettern.

Ausschlaggebend war das zweite Viertel. In den zweiten zehn Minuten glänzten die Baskets mit einer glorreichen Offensive und trafen einen Wurf nach dem anderen. Herausgestochen hat jedoch ein Spieler - Helge Baues. Er alleine machte stolze 14 Münsteraner Punkte am Stück und setzte somit die Mannschaft in Weiß ab. Aber nicht nur er erzielte in diesem Viertel Punkte, auch seine Kollegen dürfen nicht vergessen werden. Durch dieses Kollektiv führte Münster zur Halbzeit 51:34 gegen die Rheinstars Köln, welche einfach keine Antwort fanden. 

Die letzten zwei Viertel waren ausgeglichen und es kommt am Ende zu einem verdienten Sieg seitens der glücklichen WWU Baskets Münster. Trainer Philipp Knappenstein kann mit der Leistung seiner Mannschaft in den letzten Spielen durchaus zufrieden sein. Spezifisch zu diesem Spiel sagte er: 

"Ich bin vor allem mit der Teamleistung glücklich..." und "Ich bin rundum zufrieden".

Vor Weihnachten steht für die Baskets noch ein letztes Spiel an. Sie müssen am 23.12 in den Norden reisen und gegen SC Rist Wedel antreten. Es heißt also noch nicht die Beine hochlegen, sondern weiter hart arbeiten. 

Bild: WWU Baskets Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter