Die erschreckende Bilanz der Polizei Münster an einem ganz normalen Montag

Insgesamt stellten die Beamten knapp 70 Verstöße von Radfahrerinnen und Radfahrern und Autofahrerinnen und Autofahrern fest

Münster (ots) Eine erschreckende Bilanz musste der Verkehrsdienst der Polizei Münster bei Kontrollen am Montag (4.11.) im Stadtgebiet ziehen.

Insgesamt stellten die Beamten knapp 70 Verstöße von Radfahrerinnen und Radfahrern und Autofahrerinnen und Autofahrern fest.

Auffällig war beispielhaft gestern, dass 40 Radlerinnen und Radler ihr Licht zum Abend hin nicht eingeschaltet oder gar kein Licht am Fahrrad hatten. Bei diesen Kontrollen im Stadtgebiet stoppten die Beamten auch mehrere telefonierende Radlerinnen und Radler, die so ins Gespräch vertieft waren, dass sie die Kontrolle zunächst nicht bemerkten.

Die Polizei Münster appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die Regeln des Straßenverkehrs zu halten und aufmerksam mit sich und den anderen zu sein. Dies gilt auch jetzt gerade in der schneller anbrechenden Dunkelheit.

Foto: Pexels



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter