Cyberangriff auf EMA

"Unrechtmäßiger Zugriff" auf Dokumente von Biontech und Pfizer bei EMA-Cyberangriff


Bei dem Cyberangriff auf die Europäische Arzneimittelagentur EMA ist "unrechtmäßig" auf Dokumente im Zusammenhang mit dem Zulassungsantrag für den Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer zugegriffen worden.

Es seien jedoch keine Systeme von Biontech oder Pfizer angegriffen worden, teilte Pfizer am Mittwochabend mit. Es sei auch nicht bekannt, dass auf persönliche Daten zugegriffen worden sei.

mkü/ck



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter