Musiktipp: Fil Bo Riva – Cold Mine

Eigentlich wollte Fil Bo Riva 2020 im Rahmen seines Albums „Beautiful Sadness“ auf Tour gehen. Corona machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Die Tour wird im Frühjahr 2021 fortgesetzt. Ein bisschen Trost für seine Fans: Am 4. Dezember erschien die neue Single „Cold Mine“.

Fil Bo Riva ist kein unbeschriebenes Blatt. Wer sich in der Indie-Szene auskennt, stolpert nicht zum ersten Mal über diesen Namen. Von seinem Geburtsort Rom zog es ihn als Teenager nach Irland, bis er 2012 im Zuge eines Studiums nach Berlin kam. Fil Bo Riva, mit bürgerlichem Namen Filippo Bonamici, formierte sich 2015 schließlich als Band und nur ein Jahr später nach Release der Debüt Single „Like Eye Did“ begeisterte die Gruppe bereits ein beachtliches Publikum. Darauf folgten Engagements als Support für Bands wie AnnenMayKantereit und Milky Chance. Die Entwicklung des talentierten Songwriters gipfelte zunächst in seiner eigenen Headline Show, worauf drei ausverkaufte Tours folgten. Und noch scheint kein Ende in Sicht.  

Mit der neuen Single „Cold-Mine“ ist Fil Bo Riva erneut ein hörenswerter Song gelungen. Ganz im Stil der Band lässt der Song viel Raum für die emotionale Stimme ihres Frontmanns und unterstützt durch atmosphärische Gitarren. Der melancholisch anmutende Song untermalt gefühlvoll die kalten Tage dieser Jahreszeit.  Das Gesamtwerk des jungen Künstlers lässt sich irgendwo zwischen Indie, Folk und Soul einordnen. Oder anders gesagt: Es lässt sich eben nicht nach herkömmlichen Genres kategorisieren. Hört selbst rein und lasst euch in eine andere Welt entführen. 


Wer Fil Bo Riva live erleben möchte, kann dies auf seiner für das Frühjahr 2021 angesetzten Tour tun. Aktuelle Daten und Informationen finden sich auf: 

http://www.filboriva.com/tour.php


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel