Galopper Vow and Declare gewinnt Melbourne Cup

Der Erfolg bescherte seinem Besitzer gut die Hälfte der umgerechnet knapp fünf Millionen Euro Preisgelder

Der Galopper Vow and Declare hat mit Veteran Craig Williams im Sattel den Melbourne Cup, das höchstdotierte Langstreckenrennen der Welt, gewonnen. Der vierjährige Wallach setzte sich als Außenseiter vor rund 100.000 Zuschauern auf dem Flemington Racecourse über die Distanz von 3200 Metern vor Prince of Arran und Il Paradiso durch. Der Erfolg bescherte seinem Besitzer gut die Hälfte der umgerechnet knapp fünf Millionen Euro Preisgelder.

"Es war eine Ehre, ihn heute reiten zu dürfen", sagte Craig Williams nach seinem ersten Triumph bei dem "Rennen, das eine Nation stoppt". Die prestigeträchtige Veranstaltung findet alljährlich am ersten Dienstag im November statt. Ab 1877 wurde der Tag im Umland von Melbourne zum gesetzlichen Feiertag erklärt.

© 2008-2019 Sport-Informations-Dienst




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter