Kobe Bryant ab 2021 in Hall of Fame

Die in diesem Jahr verstorbene Basketball-Ikone Kobe Bryant wird in die Hall of Fame der nordamerikanischen Profiliga NBA aufgenommen.

Dies teilte die Liga am Samstag mit. Im Mai 2021 soll Bryant bei der Zeremonie in Springfield im US-Bundesstaat Massachusetts zusammen mit anderen Superstars wie Tim Duncan und Kevin Garnett in die Ruhmeshalle eingeführt werden. Bryant war zusammen mit seiner Tochter Ende Januar bei einem Helikopterunfall im Alter von 41 Jahren ums Leben gekommen.

Ursprünglich hätte die Ehrung bereits im vergangenen August stattfinden sollen, wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Bryant wird für seine 20 Jahre lange NBA-Karriere gewürdigt, in der er mit den Los Angeles Lakers bis zu seinem Rücktritt 2016 fünf Meisterschaften gewonnen hatte. Zudem holte er mit den USA bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London die Goldmedaille.

© 2008-2020 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel