Zweimaliger Hawaii-Sieger Lange trennt sich von Trainer Faris Al-Sultan

Die vergangene Saison habe gezeigt, "dass meine Anforderungen an einen Coach eher zunehmen, während Faris durch seinen neuen Job als Bundestrainer der Deutschen Triathlon Union eher weniger Zeit hatte", sagte der gebürtige Hesse.

Der zweimalige Ironman-Weltmeister Patrick Lange hat die Zusammenarbeit mit Triathlon-Bundestrainer Faris Al-Sultan beendet. Das teilte das Management des 33-Jährigen am Montag mit. Die Trennung erfolgte in gegenseitigem Einvernehmen.

"Faris und ich hatten eine großartige gemeinsame Zeit in den vergangenen vier Jahren. Er hat einen entscheidenden Anteil an meinen großen Erfolgen der letzten Jahre", so Lange. Die vergangene Saison habe allerdings auch gezeigt, "dass meine Anforderungen an einen Coach eher zunehmen, während Faris durch seinen neuen Job als Bundestrainer der Deutschen Triathlon Union eher weniger Zeit hatte", sagte der gebürtige Hesse.

Mit wem Lange in Zukunft zusammenarbeiten wird, steht noch nicht fest. Lange hatte mit Al-Sultan 2017 und 2018 die Ironman-WM auf Hawaii gewonnen. In diesem Jahr musste er allerdings wegen Fiebers aufgeben und verpasste den Titel-Hattrick.

© 2008-2019 Sport-Informations-Dienst




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter