23 Menschen in in Kreis Coesfeld gestorben

Der Tod infolge einer Coronainfektion einer älteren Person aus Senden hat sich jetzt bestätigt, wie das Kreisgesundheitsamt meldet.


19.11.2020/

Kreis Coesfeld. Der Tod infolge einer Coronainfektion einer älteren Person aus Senden hat sich jetzt bestätigt, wie das Kreisgesundheitsamt meldet. 23 Menschen sind nun insgesamt an dem neuartigen Virus verstorben. Für die Bevölkerung des Kreises Coesfeld richtet sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr an alle Angehörigen, die durch das Coronavirus liebe Menschen verloren haben: „Die traurige Nachricht macht auch uns betroffen. In Gedanken sind wir bei denen, die um ihre Nächsten trauern.“

Insgesamt sind 1844 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die 25 neuen Ansteckungen verteilen sich auf Ascheberg (1), Coesfeld (1), Dülmen (4), Havixbeck (3), Lüdinghausen (3), Nordkirchen (6), Olfen (4) und Senden (3). In Quarantäne befinden sich derzeit 748 Bürgerinnen und Bürger.

Die Auszubildenden der Kreisverwaltung appellieren mit der Kampagne „#wirgegencorona“ an die Einhaltung der AHA-Regel. “Abstand halten ist die Rettungsgasse der Coronapandemie“ ist ihre Devise, um das Ansteckungsrisiko mit dem Covid-19-Virus zu senken.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter