SC Preußen trägt Schnurrbart für Männergesundheit

Es ist November, besser noch Movember! Der Gesundheitspartner AOK und SC Preußen setzen ein Zeichen für die Männergesundheit und wollen auf die Stiftung „Movember Foundation“ aufmerksam machen.


Man soll den Schnurrbart wachsen lassen - das sagt das Projekt kurz und knapp aus. Doch was bringt ein Schnurrbart für die Männergesundheit? 

Nun ja, Männer sind faul, Männer interessieren sich nur für Fußball, machen ab und zu Sport und gehen sogar duschen - Stereotypen eines Mannes Haben lange Äste, doch eines haben Männer doch gemein. Der Weg zum Arzt ist für viele viel zu lang, wobei er sehr nützlich sein könnte. Eine Prävention kann hinterher Leben retten. Vor allem bei einer Krebserkrankung ist eine Früherkennung äußerst wichtig.

Seit 2003 sollen sich deshalb Männer im November einen Schnurrbart wachsen lassen, um ein Zeichen zu setzen. Bärtige Teilnehmer können sich auf der Aktionsseite registrieren und ihr Gesicht für eine gute Sache einsetzen. Um Erforschungen im Gunsten der Männer zu betreiben - heißt in Vorbeugung von Prostata- und Hodenkrebs, psychischen Erkrankungen und der Suizidprävention - ist die Movember Foundation auf Spenden angewiesen. 

Stolze 1.200 Projekte zu Männergesundheit wurden so bereits finanziert. 

Wenn du Lust auf einen Schnurrbart hast oder einfach nur helfen willst, dann kannst du unter „https://de.movember.com/mospace/13998646" spenden. 



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter