Solarenergie effizient speichern

Am 11. November informiert das Institut für Optische Technologien der FH Münster über aktuelle Solarstromspeicher.



Münster/Steinfurt - Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach und einem Batteriespeicher im Haus können sich Privathaushalte überwiegend selbst mit Strom versorgen. Zur Speicherung des Solarstroms gibt es allerdings sehr unterschiedliche Geräte auf dem Markt. Über ihre Wirksamkeit informiert Dr. Johannes Weniger aus der Forschungsgruppe Solarspeichersysteme der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin am Mittwoch (11. November) in einem Online-Vortrag. Dazu eingeladen hat ihn das Institut für Optische Technologien (IOT) der FH Münster. Die Veranstaltung beginnt um 17:15 Uhr und ist Teil des IOT-Kolloquiums.

Die Forschungsgruppe führte in diesem Jahr zum dritten Mal eine Stromspeicher-Inspektion durch und bewertete die Energieeffizienz von unterschiedlichen Photovoltaik-Batteriesystemen. Die Wissenschaftler nahmen 21 Solarstromspeicher unter die Lupe, darunter zahlreiche neue und sehr effiziente Geräte. Der Vortrag beleuchtet die aktuellen Ergebnisse des Speichervergleichs und geht der Frage nach, weshalb eine hohe Effizienz für einen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Einsatz der Batteriesysteme entscheidend ist.

Wer teilnehmen möchte, kann sich online anmelden unter fhms.eu/IOT-Vortrag. Die Einladung zur Videokonferenz erfolgt per E-Mail.

Quelle: FH Münster

Foto: HTW Berlin



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter