Prozess zu Missbrauchsfällen beginnt

Am 3. November startet der Prozess zu dem Missbrauchskomplex am Landgericht Münster.


Münster - Angeklagt ist ein 53-Jähriger aus Schleswig-Holstein. Ihm wird vorgeworfen, 2019 einen damals neunjährigen Jungen schwer missbraucht zu haben. Der Angeklagte hat die Tat nach Angaben des WDR bereits gestanden.

Bei den fünf Sitzungstagen handelt es sich um den ersten einer Reihe von Gerichtsprozessen zu dem Missbrauchskomplex in Münster. Die Öffentlichkeit ist aus Gründen des Opferschutzes ausgeschlossen.

Ab dem 12. November muss sich der Hauptbeschuldigte aus Münster vor Gericht verantworten.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel