Nach den Herbstferien: Mehr Busse und enger getaktet

Unterwegs sind die Busse auf verschiedenen, besonders nachgefragten Linien. Die zusätzlichen Busse sind ab dem ersten Montag nach den Herbstferien, 26. Oktober, bis zum Start der Osterferien Ende März 2021 an allen Schultagen unterwegs.



Bereits seit einigen Jahren setzen wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Münster im Herbst und Winter – immer zwischen Ende der Herbstferien und Beginn der Osterferien – zusätzliche Busse ein, da viele Münsteranerinnen und Münsteraner dann vom Rad auf den Bus umsteigen. Unterwegs sind die Busse auf verschiedenen, besonders nachgefragten Linien. Die zusätzlichen Busse sind ab dem ersten Montag nach den Herbstferien, 26. Oktober, bis zum Start der Osterferien Ende März 2021 an allen Schultagen unterwegs.

In diesem Jahr fällt die Taktverdichtung besonders umfangreich aus. Auch wenn die Planungen dafür bereits seit der Vor-Corona-Zeit laufen, ist der dazukommende Platz in den Bussen aktuell besonders wichtig. Gerade in der morgendlichen Hauptverkehrszeit rund um 7:30 Uhr, wenn die Busse besonders stark nachgefragt sind, bieten die Verstärker weitere, gut planbare Fahr-Möglichkeiten im regulären Fahrplan. Unsere Bitte: Wer die Möglichkeit hat, auf einen der zusätzlichen Busse auszuweichen, sollte das tun. Das hilft, volle Busse zu vermeiden. Häufig startet die neue Fahrt nur fünf Minuten früher oder später als der sonst genutzte Bus.

Diese Linien fahren im Winter-Halbjahr verstärkt:

Auf den Linien 5 von und nach Gievenbeck sowie 15 von und nach Kinderhaus fahren sowohl morgens in der Zeit von etwa 6:30 bis 8:30 Uhr sowie nachmittags von etwa 13 bis 17:30 Uhr doppelt so viele Busse wie bisher:

Die zusätzlichen Fahrten der Linie 5 schließen sich an die schon bestehenden Fahrten aus Berg Fidel an, so dass im Korridor Berg Fidel – Hauptbahnhof – Coesfelder Kreuz – Gievenbeck Heekweg alle 10 Minuten ein Bus der Linie 5 kommt.Die Taktverdichtung auf der Linie 15 gilt zwischen Schulzentrum Kinderhaus und Hauptbahnhof über Grevener Straße, Ring, Nordstraße und Bült. Zusammen mit der Linie 16 fährt dort schon heute alle 10 Minuten ein Bus, die drei zusätzlichen Busse pro Stunde werden etwa fünf Minuten nach der regulären Linie 15 eingesetzt. Zwischen Hauptbahnhof und Angelmodde Waldsiedlung fahren diese Busse als Linie 6 umstiegsfrei weiter über den Albersloher Weg.

Zudem gibt es morgens weitere Zusatzfahrten auf vielgenutzten Linien:





Das gesamte Fahrtenangebot findet sich wie gewohnt in unserer Fahrplanauskunft und in der münster:app. Im aktuellen Fahrplanbuch sind die Taktverdichtungen auf den Linien 5 und 15 noch nicht enthalten. Die an den Haltestellen ausgehängten Fahrpläne erneuern wir derzeit. 


Stadtwerke Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter