Westdeutscher Basketball Verbund - Saison verschoben

Am Dienstag ging der Westdeutsche Basketball Verbund einen großen Schritt in Richtung Infektionsvermeidung. Der Beschluss, den Wettkampfbetrieb auf Januar 2021 zu verschieben, löst jedoch bei den Basketballbegeisterten ein großes Schluchzen aus.




Die Hände sind heiß. Die Saisonvorbereitung ging langsam dem Ende hin. Man will den Rivalen in der Umgebung endlich zeigen wie gut man diese Saison aufgestellt ist. 

Darauf müssen Amateurbasketballer seit Dienstag erstmal verzichten. Der Westdeutsche Basketball Verbund (WBV) verkündete nach einer großen Videokonferenz, dass der geplante Saisonstart Ende Oktober unverantwortlich sei. 

Man wolle den Gesundheitsämtern entgegen kommen. Außerdem steigen die Infektionszahlen in Nordrhein-Westfalen erschreckend an. Zu viele Risikogebiete lassen es unmöglich zu den vom Sportlehrer zitierten „kontaktlosen“ Sport städteübergreifend auszutragen.  

Somit wird die Saisonvorbereitung auf Januar 2021 verlängert, mit der Hoffnung, bis dahin seien die Infektionszahlen in keinem fatalen Bereich mehr.

Von der Regelung sind jedoch nicht alle Mannschaften betroffen. Regionalligen und Aufwärts starten wie gehabt in die Saison, müssen aber besonders ein Augenmerkmal auf die Hygienekonzepte legen. Das bedeutet, die WWU Baskets Münster können ihre Pro B- Saison am 24. Oktober zu Gast bei LOK Bernau normal fortsetzen.

Betroffen ist jedoch der Kooperationsverein SG Telgte- Wolbeck Baskets. Die erste Mannschaft hatte sogar die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie Januar oder im Oktober starten wollen. Sie entschieden sich jedoch für Januar 2021. 


Trainer Marc Schwanemeier erklärte:


„Es ist zwar sehr ärgerlich, da meine Jungs heiß auf die Saison waren, aber die Gesundheit geht nunmal vor

Nach einem Zusammensitzen mit dem Vorstand war die „beste Variante“ entschieden. Genauso entschied auch der UBC Münster, welcher in der gleichen Liga spielt.

Alle Ligen im Bereich unter 2. Regionalliga haben keine andere Möglichkeit und müssen abwarten. Vielleicht kann man in der Zeit noch Feinschliffe für kommende Saison machen. 


So auch Marc Schwanemeier:


„Wir legen den Augenmerkmal auf individuelles Training.“


Testspiele sind anders als Saisonspiele Vereinssache, sagt der WBV. Das nutzten der UBC und Telgte- Wolbeck aus und trafen gestern aufeinander. Der UBC Münster gewann knapp mit 3 Punkten. Nicht umsonst- sie spielten mit einer Menge Kampf, als wäre es ihr letztes Spiel in diesem Jahr.     

Nach einem Zusammensitzen mit dem Vorstand war die „beste Variante“ entschieden. Genauso entschied auch der UBC Münster, welcher in der gleichen Liga spielt.

Alle Ligen im Bereich unter 2. Regionalliga haben keine andere Möglichkeit und müssen abwarten. Vielleicht kann man in der Zeit noch Feinschliffe für kommende Saison machen. 


So auch Marc Schwanemeier:


„Wir legen den Augenmerkmal auf individuelles Training.“


Testspiele sind anders als Saisonspiele Vereinssache, sagt der WBV. Das nutzten der UBC und Telgte- Wolbeck aus und trafen gestern aufeinander. Der UBC

Münster gewann knapp mit 3 Punkten. Nicht umsonst- sie spielten mit einer Menge Kampf, als wäre es ihr letztes Spiel in diesem Jahr.   




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter