Feierliche Vereidigung der Polizeianwärter

Emotionen und Mützenwurf nach Diensteid

Münster/Bielefeld (ots)

Am heutigen Freitag (16.10.) legten fast 400 Kommissaranwärterinnen und -anwärter sowie Regierungsinspektoranwärterinnen und -anwärter in Münster den Diensteid ab. 203 dieser Anwärter gehören der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung in Münster an, 189 studieren am Standort in Bielefeld.

Die zwei aufeinander folgenden Veranstaltungen fanden unter strengen Hygienevorschriften unter freiem Himmel am Speicher 10 in Münster statt.

Münsters stellvertretender Behördenleiter Günter Gross begrüßte die Studierenden des Einstellungsjahrgangs 2019 und die geladenen Gäste, darunter auch den Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen Herbert Reul.

"Sie erleben heute den wahrscheinlich wichtigsten Tag Ihrer bisherigen Ausbildung. Sie sind die motivierten Kolleginnen und Kollegen, die die Werte unserer Gesellschaft empathisch und handlungssicher vertreten. Ich wünsche Ihnen stets die nötige Kraft und den Mut, in schwierigen Situationen "Flagge" zu zeigen!"

Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere schloss sich den guten Wünschen an und dankte dem Polizeipräsidium Münster als Organisator für die würdige und gelungene Zeremonie, die den "krönenden Abschluss der Reihe der kleinen Vereidigungsfeiern" darstellte. Vor beeindruckender Kulisse fand der traditionelle Mützenwurf statt. Innenminister Herbert Reul ließ es sich nicht nehmen und stellte sich in die Mitte der Anwärterinnen und Anwärter.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter