Sonntagsrundgänge

Kunst in kleinen Gruppen erleben Rundgang 6: Innenstadt

In diesem Jahr kann der Schauraum wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Trotzdem muss niemand auf die bekannten Rundgänge verzichten.

Unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Münster laden wir alle kunstinteressierten Münsteranerinnen und Münsteraner an sechs Wochenenden im August bis Oktober zu einer Entdeckungstour durch Münsters Kunstszene ein.

Kosten: es gilt das Pay-what-you-want-Prinzip: Jeder zahlt so viel wie er mag und kann - immer im Anschluss an die Tour.

Es gelten die aktuellen Corona-Hygieneauflagen und Abstandsregelungen. Deshalb bitte 5 Minuten vor Beginn der Tour am jeweiligen Treffpunkt sein und einen Mund-Nasen-Schutz mitbringen.

Rundgang 6: Innenstadt, Sonntag 11.10.2020, 11–13 Uhr

Zwei klassischen Galerien und einer Schaufensterausstellung widmet sich diese Tour: Die artlet Galerie stellt mit Marcus Günther einen Neuzugang vor, der sich in seinen Bildern in einem Mix aus Optimismus und Pessimismus mit dem Menschen und seiner Umwelt auseinandersetzt. Peter Telljohann hingegen zählt schon seit mehr als 30 Jahren zu den Künstlern der Hachmeister Galerie, die in diesem Herbst seine Zeichnungen und Papiermalereien ausstellt. Kenner schätzen vor allem die schier unerschöpfliche Vielfalt an Formen und Materialien, die das Werk des 1955 in Ibbenbüren geborenen und in Köln lebenden Künstlers auszeichnet.

Der Rundgang schließt mit Yoana Tuzharovas Installation „Pentimentum – Refugium der Zukunft“ im Kirchenfoyer, die sich künstlerisch der Spur des Wischens auf dem Handy-Display widmet.

Treffpunkt: Rathausinnenhof | ausgebucht


Titelbild: Peter Telljohann. Farbstiftzeichnung. 2004



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter