Münster gehört zu den recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands

Platz vier im Städtewettbewerb / Über 6 Millionen Liter Wasser und 1,2 Millionen Kilowattstunden Energie im vergangenen Jahr eingespart


Münster (SMS) Die Stadt Münster verwendet konsequent Papier mit dem Blauen Engel und gehört damit zu den recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands. Im Papieratlas-Städtewettbewerb 2020 der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) erreicht die Stadt damit den vierten Platz. "Recyclingpapierfreundlichste Stadt" wurde Erlangen vor Leverkusen und Bottrop. 

Der Papieratlas bildet seit 2008 den Papierverbrauch und den Anteil von Papier mit dem Blauen Engel in deutschen Städten ab. Partner des Wettbewerbs sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von 91 Prozent erreichen die 99 teilnehmenden Groß- und Mittelstädte in diesem Jahr eine neue Bestmarke.  

Die Stadt Münster leistet mit der Verwendung von Recyclingpapier einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz, stellt die Initiative Pro Recyclingpapier fest. Im Vergleich zu Frischfaserpapier spart die Herstellung mindestens 60 Prozent Wasser und Energie und verursacht deutlich weniger CO2-Emissionen. In Münster wurden im vergangenen Jahr mehr als 6 Millionen Liter Wasser und über 1,2 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart.




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter