Jubiläumsfeier in kleinem Kreis

30 Jahre Deutsche Einheit und Städtefreundschaft mit Mühlhausen: Zu diesen Anlässen findet am 2. Oktober coronabedingt nur eine kleine Feier statt.


Münster - (SMS) - Das Datum bietet doppelt Anlass zur Freude: Am 3. Oktober jährt sich der Tag der Deutschen Einheit zum 30. Mal. Zugleich besiegelten Münster und Mühlhausen vor 30 Jahren ihre Städtefreundschaft. Doch Corona zwingt zum Verzicht auf eine Feier mit Publikum. An die Stelle eines öffentlichen Festaktes tritt daher eine Jubiläumsfeier im allerkleinsten Kreis: Oberbürgermeister Markus Lewe erwartet am 2. Oktober lediglich seinen Amtskollegen Dr. Johannes Bruns, der eine siebenköpfige Delegation aus Thüringen mit nach Münster bringt.             

Es waren diese beiden Oberbürgermeister, die 2015 vereinbart hatten, die Wiedervereinigung im jährlichen Wechsel in den beiden Rathäusern zu begehen. In diesem Jahr ist Münster Gastgeberin. Gänzlich ignorieren wollte man das besondere Datum nicht, doch unter Pandemie-Bedingungen kann es weder ein Bürgerfest (das war im Juli in Mühlhausen geplant) noch eine große Feier in Münsters Rathaus geben.

Partnerstadt Mühlhausen

Vielfältige Begegnungen zwischen Vereinen, Chören, Musikgruppen, Künstlern, Bäckermeistern, Kirmes- und Karnevalsfans halten die langjährige Verbindung lebendig und lassen Freundschaft entstehen. Hohen Anteil daran hat nicht zuletzt der Verein "Freunde Mühlhausen", der seit 1991 wichtiger Impulsgeber ist.

Münsteranerinnen und Münsteraner, die einen Gruß nach Mühlhausen übermitteln wollen, können das am 2. Oktober trotz Corona tun: Der Deutsche Amateur-Radio-Club Münster, der seit Jahren Kontakte zu den Funkamateuren in Mühlhausen unterhält, richtet am Harsewinkelplatz  von 11 bis 16 Uhr eine Funkbrücke nach Mühlhausen ein. Auch ein Grußwort von Oberbürgermeister Markus Lewe wird per Funk nach Mühlhausen übermittelt.

Und natürlich hisst Münster zum Tag der Deutschen Einheit am  3. Oktober die Flaggen an allen Dienst- und Schulgebäuden. Vorgesehen sind dafür die Fahnen "Europa", "Bund" und "Land".

Quelle: Stadt Münster

 


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel