Outlaw erhält 1.900 € für drei Projekte

„Die Kinder- und Jugendhilfe steht in der Corona-Krise vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass wir sinnvolle und kreative Angebote der Kinder- und Jugendhilfe unterstützen, damit die Kinder nicht aus dem Blickfeld geraten.“, erläutert Dr. Christian Jaeger

Die Jugendstiftung Wohn + Stadtbau unterstützt die Outlaw gGmbH mit insgesamt rund 1.900 Euro. „Die Kinder- und Jugendhilfe steht in der Corona-Krise vor großen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, dass wir sinnvolle und kreative Angebote der Kinder- und Jugendhilfe unterstützen, damit die Kinder nicht aus dem Blickfeld geraten.“, erläutert Dr. Christian Jaeger (Vorstandsvorsitzender der Jugendstiftung).

Mit den Geldern der Jugendstiftung werden das Mädchen- und das Sportangebot im Jugendzentrum Sprakel sowie der Aufbau eines Musikangebotes im BauSpielTreff Holtrode kofinanziert. Das niedrigschwellige Musikangebot im BauSpielTreff Holtrode richtet sich an Kinder im Alter von 6-13 Jahren. Einmal in der Woche wird gemeinsam musiziert und verschiedene Instrumente werden vorgestellt. Die Kinder können somit unabhängig von ihrer Herkunft und den Möglichkeiten ihres Elternhauses Instrumente erlernen. Dabei stehen der Spaß und das Musizieren in der Gruppe im Vordergrund. Gleichzeitig werden Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und die soziale Kompetenz gestärkt.

Die Jugendstiftung Wohn + Stadtbau hilft und fördert jedes Jahr zahlreiche Projekte, die Kindern und Jugendlichen in Münster zugutekommen. In 2020 werden für 18 Projekte rund 38.000 Euro ausbezahlt. Mit dem Geld werden vor allem Projekte unterstützt, die das Ziel haben, Kinder und Jugendliche vor den Auswirkungen von Armut zu schützen.  Dabei ist das Spektrum vielfältig: Egal ob Sozialtrainings, Förderunterricht, Bewegungstrainings- oder Konflikttrainings, interkulturelle Projekte, Förderunterricht oder Tanz- und Sportprojekte - die Stiftung hat vor allem die Chancengleichheit auf Bildung und persönliche Entwicklung für alle Kinder und Jugendliche im Blick. Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 wurden rund 500.000 Euro Fördergelder für über 170 verschiedene Projekte vergeben.


Foto: Wohn + Stadtbau



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter