UNO gegründet vor 75 Jahren

"Die Zukunft, die wir wollen, die Vereinten Nationen, die wir brauchen: Bekräftigung unseres gemeinsamen Bekenntnisses zum Multilateralismus"

Die UNO gedenkt am Montag (15.00 Uhr MESZ) ihrer Gründung vor 75 Jahren. Die Zeremonie im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York steht unter der Überschrift "Die Zukunft, die wir wollen, die Vereinten Nationen, die wir brauchen: Bekräftigung unseres gemeinsamen Bekenntnisses zum Multilateralismus".

Nach der Eröffnungsrede des Präsidenten der UN-Vollversammlung, Volkan Bozkir, will UN-Generalsekretär António Guterres die Ergebnisse der Initiative UN75 vorstellen - eines Dialogs mit Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft über die Zukunft der UNO.

Am Dienstag beginnt die jährliche Generaldebatte der Vereinten Nationen. Nicht zuletzt durch rechtspopulistische Staatschefs wie US-Präsident Donald Trump steht das von der UNO verkörperte Prinzip des Multilateralismus derzeit unter Beschuss.

Die Vereinten Nationen waren 1945 als Nachfolgeorganisation des Völkerbunds gegründet worden, um nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Zusammenarbeit zu fördern und Konflikte zu vermeiden. Ihr gehören mehr als 190 Staaten an.

yb/fwe 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel