Abi: Und Jetzt ?!

Die Abi Zukunft Messe findet dieses Jahr komplett digital statt. Zwischen dem 23. Und 28. September stellen Unis, Hochschulen, Wirtschaftsunternehmen, gemeinnützige Einrichtungen, Behörden und andere Ausstellen auf digitalen Messeständen sich und ihr Angebot vor - Und das kostenlos!

Es richtet sich in erster Linie an zukünftiger Abiturient*innen, um ihnen Klarheit im Dschungel der Studienangebote, Ausbildungsformen und anderen Möglichkeiten. Um den Überblick zu behalten, gibt es neben (digitalen) Messeständen und -Vorträgen auch die Möglichkeit, direkten, persönlichen Kontakt zu suchen und individuelle Antworten zu bekommen. Dazu gibt es am Freitag und Samstag die Möglichkeit, mit den Messeausstellern im live-chat in Kontakt zu treten.
So erhalten Schüler*innen und Eltern im direkten Gespräch mit den regionalen, überregionalen und internationalen Ausstellern Antworten und Anregungen für die nahe Zukunft und ersten Schritt ins Berufsleben.

Das Angebot ist sowohl für Schüler geeignet, die schon klare Vorstellungen haben und mit Universitäten oder Arbeitgebern in direkten Kontakt zu treten, aber auch für solche, die zunächst nach einer groben Orientierung suchen. Das Angebot ist dabei vielfältig und umfasst Vorträge, Orientierungsgespräche, Individuelle Beratungstermine, Podiumsdiskusionen zu ausgesuchten Themen und themenorientierte Workshops – auch für Eltern.

Da wegen der erneut steigenden Corona-Infektionen ein reibungsloser Ablauf nicht garantiert werden könnte, findet das kostenlose Programm dieses Jahr komplett online statt. Was auf den ersten Blick umständlich wirkt, eröffnet aber auch neue Möglichkeiten und reduziert Hürden wie Anfahrt, Zeitaufwand und Berührungsängste.


Wer teilnehmen möchte, muss sich zunächst auf der Website der Messe kostenlos registrieren. Ab dem 23. September wird ein digitaler Messerundgang, der für einfache Bedienung optimiert und auch graphisch einer echten Messe nachempfunden sind. Natürlich kann das Angebot auch über konventionelle Listen direkt von der Website aufgerufen werden. Ein Großteil der Aussteller ist auch bereits unter https://www.abi-zukunft.de/index.php/standorte/muenster-digital abrufbar. Dort finden sich auch Mail-Adressen und Telefonnummern des Messeservices, sowie ein Infovideo zum Ablauf.

Wer sich also einen (ersten) Einblick in die berufliche Zukunft bilden oder sogar einen konkreten Plan verfolgen will, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Denn so einfach und unkompliziert ist ein Anfang selten!


(Quelle: Abi Zukunft digital, Stadt Münster)



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter