Geld für Grundschulen in Rosendahl

Rosendahl erhält 132.975 Euro für Digitalisierung von Schulen

Münster/Rosendahl. Aus dem Digitalpakt Schule NRW erhält die Gemeinde Rosendahl 132.975 Euro. Von dieser Förderung profitieren die drei Grundschulen der Gemeinde: Die Antoniusschule, die Sebastianschule und die Nikolausschule.

Gefördert wird unter anderem der Server- und Netzwerkausbau sowie passive Displays mit Zubehör, womit pädagogisch genutzte Räume ausgestattet werden. Weiterhin wird auch die Anschaffung neuer Computer und neuer Tablets mit jeweiligen Zubehör unterstützt.  

Die Gesamtkosten für die Digitalisierung der Schulen belaufen sich auf 147.750 Euro. Das Land gewährt unter anderem mit Unterstützung aus Mitteln des Bundes eine Förderung von 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Der Eigenanteil der Gemeinde Rosendahl beträgt 14.775 Euro. Die Umsetzung der geförderten Maßnahmen ist noch für dieses Jahr vorgesehen.

Mit dem Programm Digitalpakt Schule NRW wird die Digitalisierung der Schulen vorangetrieben.  

Neben leistungsfähigen Breitbandanschlüssen sind lernförderliche IT-Ausstattungen wichtige Bausteine für den modernen und digitalen Unterricht in den Schulen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel