Fünf neue Kitas in Münster

Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien informiert über die geplanten Kindertageseinrichtungen.


Münster - In Münster entstehen fünf neue Kitas: Eine Kindertageseinrichtung mit sechs Gruppen entsteht an der Grevener Straße (Bezirk Mitte), die voraussichtlich im 4. Quartal 2022 in Betrieb gehen wird. Im Bezirk West wird es eine Kita am Sonja-Kutner-Weg mit fünf Gruppen auf dem Gelände der ehemaligen Oxford-Kaserne im Stadtteil Gievenbeck geben. Die Inbetriebnahme ist im August 2024 geplant.  

Eine weitere Kita soll südlich Langebusch im Quartier Moldrickx in Kinderhaus (Bezirk Nord) mit acht Gruppen eingerichtet werden. Die Inbetriebnahme ist zum 1. August 2023 vorgesehen. Eine Kindertageseinrichtung mit drei Gruppen entsteht auf dem Gelände der ehemaligen York-Kaserne im Stadtteil Gremmendorf (Bezirk Südost), die voraussichtlich im Juli 2024 in Betrieb gehen kann.  

Eine weitere Zwei-Gruppen-Kita entsteht an der Hiltruper Baumschule im Stadtteil Hiltrup, die voraussichtlich im Sommer 2023 in Betrieb gehen wird.
Für diese Kindertageseinrichtungen sucht das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien einen Träger. Die Stadt Münster wendet das seit Februar 2018 beschlossene "Trägerauswahlverfahren" an, das auf der Internetseite der Stadt Münster veröffentlicht ist. Konzeptionell soll in allen Einrichtungen eine flexible Kindertagesbetreuung umgesetzt werden, um eine optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erzielen.  Interessierte Träger für Kindertageseinrichtungen in Münster können sich bis zum 30. September 2020 an das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien wenden. 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel