Rettungsdienst und Feuerwehr bei Verkehrsunfall

Am vergangenen Freitag gab es auf der Wilhelm-Lange-Straße einen Auto-Unfall bei dem die Feuerwehr Hamm Brandschutz leisten musste. Auch der Rettungsdienst inklusive einer seiner Hubschrauber wurde eingespannt.

(Feuerwehr Hamm) Gegen 13:50 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Hamm ein Verkehrsunfall auf der Wilhelm-Lange-Straße gemeldet. Aufgrund des Meldebildes wurden neben dem Rettungsdienst auch Kräfte der Feuerwehr mit zur Einsatzstelle entsandt.

Da die beiden Notärzte der Stadt Hamm zu diesem Zeitpunkt bereits in zeitglich laufenden Einsätzen gebunden waren, wurde der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen als Zubringer für einen Notarzt mit alarmiert.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte fanden einen verunfallten Pkw vor, dessen Fahrer bereits aus dem Fahrzeug befreit war. Der Verletzte wurde nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem Rettungswagen einem Hammer Krankenhaus zugeführt.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde an der Einsatzstelle der Brandschutz sichergestellt und der Rettungsdienst unterstützt.

Eingesetzte Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Einsatzbereich Wiescherhöfen / Weetfeld, Rettungsdienst der Stadt Hamm und Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen (rs/khv)

Feuerwehr Hamm




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel