LWL-Direktor besucht das LWL-Berufskolleg

Das LWL Berufskolleg, in dem die Fachschulen Hamms zur Ausbildung von Sozialarbeitern gebündelt sind, wurde von LWL-Direktor Matthias Löb besucht. Er zeichnete das Kolleg für dessen Zukunftsfähigkeit und Lernstrategien mit einer Urkunde aus.

Hamm (LWL). Matthias Löb, Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bedankte sich jetzt bei einem Besuch des LWL-Berufskollegs Hamm für das jahrelange Engagement beim bisherigen Schulleiters Heijo Büker und begrüßte gleichzeitig dessen Nachfolgerin Dr. Bärbel A. Walter.


Löb informierte sich ausführlich über die schulischen Rahmenbedingen und Strukturen, die dort vermittelten Inhalte sowie über die Situation unter Corona-Bedingungen. "Ich bin beeindruckt von Entwicklung der Schule in den letzten Jahren, die sich stets an den gesellschaftlichen Bedarfen orientiert und vor allem Vorreiter bei digitalen Lernangeboten ist", sagte der LWL-Direktor. "Ohne ein so kompetentes und engagiertes Kollegium von Lehrern und schulischen Mitarbeiterinnen, die hochqualifizierten nebenamtlichen Mitarbeiter und die vielen Praxiskontakte der Schule, könnten wir ein so vielfältiges Angebot in dieser Qualität nicht aufrechterhalten."


Löb bedankte sich mit einer Urkunde bei dem langjährigen Schulleiter Büker für seine Verdienste um die Schule und die angegliederte Fortbildungseinrichtung.


Urkunde mit Abstand: LWL-Direktor Matthias Löb dankte Heijo Büker für seine langjährige Arbeit als Schulleiter. Foto: LWL

Hintergrund: das LWL Berufskolleg - Fachschulen Hamm

Seit über 45 Jahren werden am LWL Berufskolleg - Fachschulen Hamm Mitarbeiterinnen für das Berufsfeld der sozialen Arbeit aus-, fort- und weitergebildet. In den 1970er Jahren, der Gründungszeit, war das Berufskolleg primär eine Fortbildungseinrichtung. Im Laufe der Zeit hat sich der Schwerpunkt auf die Ausbildung in vier Fachschulen sowie die berufliche Weiterbildung in zwei Aufbaubildungsgängen verlagert. Seit 2013 ist das LWL Berufskolleg auch Studienstandort der Hochschule Emden/Leer.


Die aktuelle und zukünftige Aufgabe des Berufskollegs ist es, dem Fachkräftemangel in sozialen Arbeitsfeldern entgegenzuwirken. Das Berufskolleg ist überregional ausgerichtet. Es verfügt über ein Gästehaus mit 30 Betten. Zentrale Merkmale des LWL Berufskollegs sind erwachsenenorientierte Bildungsangebote sowie Ausbildungsstrukturen, die die Vereinbarkeit von Familie, Schule und beruflicher Tätigkeit berücksichtigen. Das ermöglicht ein digitales Lernmanagementsystem, wodurch große Teile der Ausbildung zeitlich und örtlich unabhängig gestaltet werden können.

Titelbild: LWL-Direktor Matthias Löb (3.v.r.) besuchte jetzt das LWL-Berufskolleg Fachschulen Hamm. Gemeinsam mit Referatsleiterin Dr. Christel Schrage (l.) und LWL-Schuldezernentin Birgit Westers (2.l.) bedankte er sich beim langjährigen Schulleiter Heijo Büker (2.v.r) und begrüßte seine Nachfolgerin Dr. Bärbel A. Walter (3.v.l.). Foto: LWL

LWL



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel