Zwei Präsentationen bei Offener Gartenpforte

Bei der Aktion “Offene Gartenpforte“ werden der Öffentlichkeit Privatgärten präsentiert. Dadurch sollen die Bürger zur kreativen Gestaltung angeregt werden und sich auch Tipps für den eigenen Garten einholen können. Wegen Corona können sich nur zwei Gärten beteiligen.

(Stadt Hamm) Aufgrund der Corona-Pandemie findet die nächste Offene Gartenpforte Anfang September in reduzierter Form statt: In zwei Gärten können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger Tipps und Anregungen für die Gestaltung ihres eigenen "grünen Reiches" holen. In den Gärten gelten die üblichen Hygiene- maßnahmen wie die Einhaltung eines Mindestabstands sowie die Empfehlung, eine Maske zu tragen.

Diese Gärten nehmen teil:

"Junges Gemüse trifft reife Früchte", interkultureller Generationengarten am FeidikForum, Feidikstraße 24, 59065 Hamm

Sonntag, 6. September, 11 – 18 Uhr

 

Rostparadies, Frank Schmitz, Hilbecker Hellweg 23c, 59457 Werl

Samstag und Sonntag, 5. – 6. September, 11 – 18 Uhr


Stadt Hamm



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel