Deutsche Wirtschaft auf Erholungskurs

In den Chefetagen deutscher Unternehmen ist die Stimmung weiter gestiegen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex für August stieg auf 92,6 Punkte, wie das Münchener Forschungsinstitut am Dienstag mitteile. Im Juli hatte er bei 90,4 Punkten gelegen. 

"Die deutsche Wirtschaft ist auf Erholungskurs", erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Unternehmen beurteilten demnach die aktuelle Lage im Vergleich zum Vormonat "merklich besser". Zudem fielen ihre Erwartungen leicht optimistischer aus

Für den Geschäftsklimaindex befragt das Institut monatlich rund 9000 Unternehmen. Dabei werden sie gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate einzuschätzen. Im April war der Index wegen der Corona-Krise auf ein historisches Tief von 74,2 Punkten gestürzt. Im Mai erholte sich der Index angesichts der Lockerungen bereits wieder etwas.

Im August verbesserte sich das Geschäftsklima nach Angaben Fuests im verarbeitenden Gewerbe "erheblich". Trotzdem beurteilten noch viele Industriefirmen ihre wirtschaftliche Lage schlecht. Der Ausblick auf die kommenden Monate fiel allerdings erneut optimistischer aus. "Die Auftragsbücher füllen sich wieder", erklärte Fuest. 

Auch im Dienstleistungssektor stieg der Geschäftsklimaindex demnach "stark". Im Bauhauptgewerbe verbesserte sich der Index ebenfalls. 

Im Handel allerdings flachte sich die Aufwärtsbewegung merklich ab. "Die Händler waren zwar etwas zufriedener mit ihrer aktuellen Lage", erklärte Fuest. "Jedoch blieben die Erwartungen nahezu unverändert pessimistisch", fügte er hinzu. "Im Großhandel war das Geschäftsklima sogar rückläufig."

jm/ilo

© Agence France-Presse


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter