Bald wieder Personenzüge zwischen Sendenhorst und Münster?

Die Planunterlagen für die Reaktivierung der Zug - Strecke Sendenhorst – Münster liegen aus.

Münster/Sendenhorst/Everswinkel. Die Bezirksregierung Münster hat das durch die Westfälische Landes-Eisenbahn GmbH (WLE) beantragte Verfahren zur Planfeststellung für die Reaktivierung der Schienen-Personen-Nahverkehr-Strecke Sendenhorst – Münster eingeleitet.  

Die Unterlagen sind in der Zeit vom 24. August 2020 bis einschließlich 23. September 2020 im Internet auf der Seite der Bezirksregierung Münster unter www.brms.nrw.de/go/verfahren, Stichwort: Planfeststellung Schiene, veröffentlicht.

 

Die Einwendungsfrist endet am 7. Oktober 2020.

 

Für die Dauer der Auslegung liegt der Plan zudem in den von dem Vorhaben betroffenen Städten Münster und Sendenhorst sowie der Gemeinde Everswinkel nach vorheriger Terminvereinbarung während der Dienststunden zur Einsichtnahme aus.

 

Stadt Münster, Albersloher Weg 33, 48155 Münster, Glashalle im Erdgeschoss des Stadthauses 3

Terminvereinbarung unter 0251 492-6195

 

Stadt Sendenhorst, Kirchstraße 1, 48324 Sendenhorst, Planen, Bauen und Eigenbetriebe

Terminvereinbarung unter 02526 303-131

 

Gemeinde Everswinkel, Am Magnusplatz 30, 48351 Everswinkel, Amt für Planen, Bauen, Umwelt, 2. Obergeschoss

Terminvereinbarung unter 02582 88-306 oder 02582 88-307


Foto: © Bezirksregierung Münster




Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter