Corona im Kollegium der Kompass-Schule

Der Unterricht wird am heute fortgesetzt

Münster - (SMS) - Aufgrund eines positiven Corona-Befundes bei einer Sozialpädagogin der Kompass-Schule blieb die Einrichtung am Montag geschlossen. Am Freitag wurde die Infektion labordiagnostisch bestätigt, das Gesundheitsamt Münster nutzte daraufhin das Wochenende zur Kontaktrückverfolgung. Vorsorglich wurde nun für zwölf Personen des Gesamtkollegiums eine 14-tägige Quarantäne ausgesprochen.

Der Schulbetrieb wird ab Dienstag, 18. August, mit leichten Einschränkungen fortgesetzt – eine entsprechende Anpassung der pädagogischen und personellen Gegebenheiten ist aufgrund der neuen Situation nötig. Dazu zähle auch eine Umstellung auf das ‚Lernen auf Distanz‘ im Rahmen von individuellen Stundenplänen, so Schulleiterin Kerstin König.

Die Kompass-Schule, ein schulischer Lernort, umfasst drei Bereiche von der Primarstufe (Klassen 1 bis 6) über die Sekundarstufe I (Klassen 7 bis 10) bis zur sogenannten "Villa Interim". Schülerinnen und Schüler mit einem ausgeprägten, umfassenden Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung werden hier im Sinne einer intensivpädagogischen Maßnahme befristet gefördert, bis sie wieder an ihre Stammschulen zurückkehren.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter