Neuer Radweg an der K 13

Radweg an der K 13 zwischen L 551 und Lütke Feld in Dülmen-Buldern: Baumaßnahme beginnt am kommenden Dienstag .

 14.08.2020/Kreis Coesfeld. Am kommenden Dienstag (18. August 2020) beginnt der Neubau eines rund 200 Meter langen Radweges an der Kreisstraße 13 zwischen L 551 und der Straße Lütke Feld in Dülmen-Buldern. Gleichzeitig wird in Höhe der Straße Lütke Feld eine neue Mittelinsel erstellt, damit Fußgänger und Radfahrer die K 13 sicher überqueren können. Die Arbeiten werden parallel zu der Umgestaltung der Landesstraße 551 laufen – in Kooperation mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW.  

Zunächst werden die Bauarbeiten im Seitenraum erfolgen und sich nicht auf den Verkehrsfluss der Kreisstraße 13 auswirken. Im weiteren Verlauf der Bauarbeiten werden aber halbseitige Sperrungen und auch eine Vollsperrung der K 13 samt Umleitung für den Durchgangsverkehr erforderlich werden. Der Anliegerverkehr wird dann aber im Baustellenbereich aufrechterhalten. Alle Gewerbebetriebe, insbesondere der Getränkemarkt, der Landhandel und die Baustoffrecyclinganlage, bleiben immer erreichbar.  

Die gesamten Bauarbeiten an der K 13 werden voraussichtlich rund zwei Monate dauern. Der Kreis Coesfeld weist darauf hin, dass die geplanten Ausführungszeiten darauf basieren, dass die Bauarbeiten ohne außerplanmäßige Unterbrechung durchgeführt werden können. Ob die Entwicklung der Corona-Pandemie noch Auswirkungen auf die Bautätigkeit haben wird, kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht vorhergesagt werden.  

In den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur investiert der Kreis Coesfeld hier insgesamt ca. 190.000 EUR. Die Bezirksregierung Münster unterstützt den Kreis mit einer Förderung in Höhe von ca. 133.000 EUR. Die Stadt Dülmen beteiligt sich mit rund 57.000 EUR an den Kosten.

 

Für auftretende Behinderungen durch die Bauarbeiten bittet die Straßenbauabteilung des Kreises Coesfeld alle Betroffenen um Verständnis.

 

Abbildung: Übersichtskarte der Baumaßnahme (Quelle: Kreis Coesfeld)

Der Landrat des Kreises Coesfeld



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel