Markus König fördert Projekte

Die Tageseinrichtungen für Kinder wird von dem Stifter Markus J. König durch die Stiftung „Markus J. König Stiftung“ unterstützt.

„Wir freuen uns darüber, dass wir dank der Stiftung künftig noch mehr Möglichkeiten haben, katholische Kitas als Lebensorte des Glaubens zu gestalten“, betonte Meyer. Die Herausforderung dabei sei, dieses in einem Umfeld zu schaffen, in der die religiöse Bindung vieler Familien zurückgehe und zugleich die Pfarreien als Träger für immer mehr Kitas zuständig seien. Markus König, der in Bochum lebt, ist selbst in einer katholisch geprägten Familie aufgewachsen. „Die katholischen Werte wie Barmherzigkeit und Nächstenliebe sind wichtige Bestandteile meiner christlichen Erziehung und haben mein Leben entschieden geprägt“, erklärte der Stifter. Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen habe ihm schon immer am Herzen gelegen. „Leider habe ich keine eigenen Kinder, darum habe ich mich entschieden, Kinder und Jugendliche bereits zu meinen Lebzeiten zu unterstützen.“

Die Liudger-Stiftung ist die Gemeinschaftsstiftung des Bistums Münster und bündelt vielfältiges Engagement und Möglichkeiten der Förderung. Sie bietet eine Grundlage, damit Stifterinnen und Stifter unter einem Dach Stiftungen mit selbst bestimmten gemeinnützigen Zwecken errichten können.

Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp (links) freut sich über die von Markus J. König errichtete Stiftung, die Projekte in Kindertageseinrichtungen des Bistums fördern wird. Oben: Über die neu errichtete „Markus-J.-König-Stiftung“ freuen sich (von links) Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp, Stiftungsbeauftragter Christian Meyer, Gisela Niehues (Referat Tageseinrichtungen für Kinder) sowie Stifter Markus J. König (rechts) und seine Lebensgefährtin Christa Kloene. Fotos: Bischöfliche Pressestelle/Ann-Christin Ladermann



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter