Erfinder

Münster. – Die nächste Erfinderberatung der IHK Nord Westfalen findet am Donnerstag (13. 8.) in Münster, Sentmaringer Weg 61, statt. Die IHK behält sich in der aktuellen Lage vor, die Beratung nach Absprache als Video- oder Telefonkonferenz durchzuführen.

In etwa 30-minütigen Einzelgesprächen mit Patentanwalt Dr. Daniel Engelen geht es vor allem darum, wie Unternehmen gewerbliche Schutzrechte wie Patente, Marken und Gebrauchsmuster nutzen können, um technische Erfindungen, das Design neuer Produkte oder das Firmenlogo zu schützen.

Die Beratung steht allen Interessierten offen. Die Teil  nahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich bei Kilian Leufker, Telefon 0251 707-230, oder im Internet unter Web

Wie können gewerbliche Schutzrechte wie Patente, Marken und Gebrauchsmuster genutzt werden, um beispielsweise technische Erfindungen, das Design neuer Produkte oder das Firmenlogo zu schützen? Antworten darauf liefert diese Erstberatung. Es handelt sich hierbei um ein etwa 30-minütiges Gespräch mit einem Patentanwalt. Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Privatpersonen, die eine Idee haben, ein Produkt entwickelt haben oder ein Logo schützen lassen wollen, können hier ihre Fragen stellen.
Die Veranstaltung findet jeden Monat rollierend an einem anderen Standort (Beckum, Bocholt, Dülmen, Gelsenkirchen, Gronau, Rheine, Münster) statt und steht allen offen. Die IHK-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung.

Sollte sich das Infektionsgeschehen nicht verschärfen, wird die Beratung wie gewohnt vor Ort durchgeführt. Nach Absprache kann die Beratung aber auch als Video- oder Telefonkonferenz erfolgen.


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel