Feuerwehr übt Absturzsicherung

Die Aufgaben der Feuerwehr beschränken sich nicht nur aufs Löschen, sondern auch auf das Sichern von absturzgefährdeten Vorrichtungen oder Gebieten. Am 22.07. übten einige Mitglieder der Feuerwehr den Aufstieg auf einen Baukran.

(Feuerwehr Hamm) Neben der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung sind alle Einsatzkräfte der Feuerwehr im Sichern von absturzgefährdeten Bereichen ausgebildet. Einige Kameraden der Einheiten Wiescherhöfen und Weetfeld sind zusätzlich in der speziellen Absturzsicherung geschult. Im Löschgruppenfahrzeug des Einsatzbereiches hält die Feuerwehr einen Gerätesatz Absturzsicherung vor. Dieser dient vorrangig der Eigensicherung bei Arbeiten von Einsatzkräften im absturzgefährdeten Bereich, kann aber auch zur Sicherung von Verunfallten in Höhen angewendet werden.

Bei einem durchgeführten Übungsdienst hatten einige Kameraden die Gelegenheit, den Aufstieg auf einen Baukran zu trainieren. Dabei übten die Kameraden die Themen: Sicherung, seitlicher und waagerechter Vorstieg, Knotentechnik, sowie den Aufstieg auf einen Baukran. Die zuvor theoretisch geschulten Kenntnisse, wie durch den Vorsteigenden die Abstände zu wählen sind, damit ein möglicher Sturz jederzeit durch die Zwischensicherung abgefangen wird und die Dynamik der Sicherungskette wirkt, konnte am Übungsobjekt in den praktischen Übungen vertieft und trainiert werden.(sf43/khv) 

Feuerwehr Hamm



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel